Die im Boden eingelassenen Messingplaketten vor der Loisachhalle sind eine Besonderheit im Oberland – den „Walk of fame“. Der von Hans-Werner Kuhlmann (Vorsitzender des LAW) ins Leben gerufene Walk of fame ehrt Personen, die die Stadt Wolfratshausen weit über ihre Grenzen bekannt gemacht haben. Die Kategorien sind vielfältig – Kunst, Kultur, Politik, Sport oder Soziales.

Jede/r Wolfratshauser/in kann Vorschläge unterbreiten. Über die Ehrung berät sodann eine fünfköpfige Jury. Diese besteht aus dem 1. Bürgermeister und dem Kulturreferenten der Stadt Wolfratshausen und den drei Vorständen unseres Vereins. Anschließend wird im Kulturausschuss über die finale Nominierung entschieden.

Eröffnet wurde der Wolfratshausen „Walk of fame“ 2013. Die erste Ehrung erhielt Frau Katharina Lüthi. Im Rahmen der dritten Wolfratshauser Kunstmeile (2011) holte sie einen Guinness-Weltrekord in unsere Stadt.

Folgende Ehrungen wurden bisher vergeben:

2013 Lüthi
2013 – Katharina Lüthi
Die längste Filzschnur der Welt! Dafür gab es den Guinness-Weltrekord. Das Besondere dabei ist die europäische Dimension. 1.600 Menschen, jung und alt, aus sieben Staaten der Europäischen Union haben unter dem Motto „Generationen verbinden – mit Herz und Hand“ zusammen 3.669,5 m gefilzt.
2016 Kinderchor
2016 – Wolfratshauser Kinderchor
Der Leiter des Kinderchors, Yoshi Kinoshita, hat mit seinem großartigen Können und außergewöhnlichen Engagement den Wolfratshauser Kinderchor nicht nur regional bekannt gemacht. Durch ihn konnte sich der bereits 1989 gegründete Chor deutschlandweit etablieren und zahlreiche Preise holen.
2017 Stoiber
2017 – Dr. Edmund Stoiber
Der bayerische CSU-Politiker, wohnhaft in Wolfratshausen, war ebenfalls in der Bundespolitik und später in der Europapolitik erfolgreich. Aus dem „Woflratshauser Frühstück“ mit Angela Merkel im Jahr 2002 ging er als Kanzlerkandidat hervor.
2019 Brustmann
2019 – Josef Brustmann
Seit mehr als 25 Jahren steht der Wolfratshauser Josef Brustmann auf der Bühne. Als Sänger, Musiker, Kabarettist und Lyriker tritt er vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Er spielt mehrere Instrumente, insbesondere Zither und Gitarre. Zudem schreibt und vertont er auch Gedichte. Neben zahlreichen Kunstpreisen erhielt Josef Brustmann 2015 auch den deutschen Kabarettpreis.

Wollen auch Sie Jemanden für die Ehrung vorschlagen? So können Sie sich gern an den Bürgermeister oder dem Kulturreferenten der Stadt Wolfratshausen wenden. Auch unser Verein nimmt Ihren Vorschlag gern auf.