Weißbuch

Ein Weißbuch für die Gestaltung und Belebung  der Wolfratshauser Innenstadt hat der Arbeitskreis „Stadtlandschaften“ innerhalb von sechs Monaten erarbeitet. Dem Bürgermeister wurden am 13. April 2016 einige Exemplare übergeben, um diese auch an alle Stadträte zu verteilen.

Das Weißbuch ist ein Maßnahmenkatalog und als Ergänzung zum „Maßnahmenhandbuch zum Stadtmarketingkonzept Wolfratshausen“ (CIMA 2002/2003) zu verstehen. Es liefert Vorschläge zur Belebung der Altstadt von Wolfratshausen für die Verbesserung der Aufenthaltsqualität und soll Anreize für Neugeschäftsansiedelungen geben.

Durch deren Umsetzung sollen die Gäste unserer Stadt positiv über ihren Besuch in Wolfratshausen berichten, damit weitere Besucher in unsere schöne Stadt kommen und hier länger verweilen.

Die Maßnahmen im Weißbuch sind gegliedert in kurz-, mittel- und langfristige Ziele. Diese basieren auf:

  • Bürgerwünschen und -ideen, gesammelt durchFragebögen, Informationsstände und Veranstaltungen,
  • Überlegungen und Konzepte des AK Stadtlandschaften im LAW, zusammengestellt mit Bürgern, Geschäftsleuten, Anwohnern und Besuchern,
  • praktikable Maßnahmen zur zeitnahen Umsetzung,
  • beispielhafte Maßnahmen vergleichbarer Städte, die zu positiven Ergebnissen geführt haben.

Zu allen Themen wird zunächst Ist-Zustand aufgezeigt und durch Vorschläge zur Verbesserung untermauert. Auch Zuständigkeiten sind angegeben. Folgende Sachverhalte wurden analysiert und im Weißbuch dargestellt (Auszug):

  • kommunale Wirtschaftsförderung und Standortmarketing,
  • öffentliche Toiletten,
  • Stadtbildverschönerung (z.B. Grünflächen, Beleuchtung, Ortseingänge),
  • Verkehrsberuhigung der Marktstraße,
  • Rad- und Fußwege zur Altstadt,
  • barrierefreies Zentrum (bodengleiche Altstadt).

 

Pressestimmen:
Süddeutsche Zeitung vom 14.04.2016
Münchner Merkur vom 15.04.2016